Home
  Guestook
  Drake.Bell
  Gallery
  Stuff
  Interactive
  Online
  Wichtig !
Auschnitte

Das sind die besten stellen aus drake and josh!

Zwei Jungs und ein Baby

Drake: "Hey, hängst du da ab, oder was?" (zu Josh, der an der Regenrinne hängt)

Mr. Galloway: "Danke für das schöne Essen."

Walter: "Oh, ich danke, Bob!"

Mr. Galloway: "Bitte, nennen Sie mich Mr. Galloway!"

Solo für Josh

(Drake war in einem `Coffee House`, wo eine Band gesucht wird, und kommt ganz aufgekratzt nach Hause.)
Audrey: "Und als du da gewesen bist, hast du da zufällig eine Tasse Kaffee getrunken?"
Drake: "Nein, nicht viele! Nur sechs Tassen! Wieso fragst du?

"Josh: "Und wie willst du mich jetzt `enttrottelifizieren`?"
(Drake will Josh beruhigen, der sich nicht traut, ein Mädchen anzusprechen.)
Drake: "Ich meine, Mädchen sind eigentlich Jungs ohne... Du schaffst das schon!"

Josh, der Sündenbock

Josh: "Allein wenn ich nur dran denke was falsch zu machen, dann werd ich schon erwischt!"

Josh: "Oh, was soll`n wir jetzt tun? Mom und Das werden uns umbring`!"
Drake: "Nein, das werden sie schon nicht, sie bringen nur dich um!"

Drake: "Du hast den Stress doch nicht, weil du gelogen hast, du hast den Stress, weil du schlecht gelogen hast!"

Drake wird Rockstar

Drake: "Ich schwörs euch, Josh schnarcht wie ein Penner mit einem richtig fetten schnupfen!"

Drake: "Josh schnarcht zwar wie ein Alter Penner, aber er macht echt gute Sandwiches."

Drake: "Hey ich müsste mal kurz auf die Toilette, kannst du sie für mich `n bisschen anstarren?"
Josh: "Wie bitte? Du willst, dass ich deine Gitarre anstarre, während du ..."
Drake: "Ich kann auch hier ..."
Josh: "Ich machs!"

Drakes süßes Laster

Drake: "Komm schon, gibs endlich zu, du bist süchtig nach Videospiel `n."
Josh: "Ich bin nicht süchtig nach ihn`, ich bin verliebt in sie!"

(Drake und Josh haben getestet, wer länger die Luft anhalten kann.)
Josh: "Nach 2 Minuten..."
Drake: "Ich hab' gewonnen!"
Josh: "...hab' ich verloren. Also, das Bewusstsein!"
Drake: "Ich hab' einfach durch die Nase weitergeatmet!"

(Drake isst Cornflakes und macht sich etwas Zucker dazu. Dann nimmt er die Zuckerschüssel und kippt den gesamten Inhalt in seine Cornflakes.)
Drake (den Mund voll Zucker): "Schön süß!"

(Josh macht ein Videospiel.)
Drake: "Spring über den Pilz!"
Josh: "Ich springe über den Pilz, wenn ich es für richtig halte über den Pilz zu springen!"

(Drake und Josh sollten Megan, die bei einer Freundin war, einen Regenschirm bringen, da es aus Eimern gießt. Megan kommt klatschnass nach Hause.)
Megan: "Hallohoo!? Hallohooooo!?"
Drake (hält ihr den Schirm hin): "Ach ja, der ist für dich!"

Audrey: "Seht euch Megan an!"
Josh: "Sie ist nass!"
Megan: "Dass ich nass bin, sieht doch jeder, du Bubi!!!"

Drake (imitiert Josh): "Mädels? Nein, danke! Ich hab doch meine Videospiele!!!"

Der Billiardkönig

Josh: "Ich dachte du gehst mit mir aus Spaß zum Billard, nich wegen der Kohle!"
Drake: "Kohle macht doch Spaß!"

Drake: "Josh! Ich werde dir jetzt eine sehr wichtige Frage stell`n."
Josh: "Aha!"
Drake: "Willst du mit mir Pool spiel`n?"

Josh wird Football-Profi

Josh: "Ich will aber noch nicht sterben Drake. Ich hab Paris noch nicht gesehn!"
Drake: "Die essen da Schnecken, die riechen nach Knoblauch, da willst du nich hin!"

Drake: "Megan, man liest keine fremden E-Mails, das macht man nicht, dass ist eine Verletzung der Privatsphäre!"
Megan: "Jetzt beruhig dich mal, es sind Josh` E-Mails!"
Drake: "Oh, klasse!"

Josh: "Drake!"
Drake: "Was?"
Josh: Nacht `s hier in der Schule zu sein, gruselt mich irgendwie."
Drake: "Ehrlich? Mich gruselts schon wenn hier Tag ist!"

 

Der Wetterfrosch

Josh: "Komm sei nicht neidisch Megan, deine Zeit wird auch komm."
Megan: "Und deine aber auch Josh, deine wird auch komm!"
Josh: "Was hat sie damit gemeint?"
Drake: "Ich weiß nicht, aber wenn ich du wär, würd ich beim schlafen nenn Helm tragen!"

Drake: "Ich frag mich, ob es einen Weg gibt, eine Waffel mit einem Pfannkuchen zu kreuzen! Das wär dann ... `n Pfannzl .... ein Waffkuchen!"

 

Die Schwindelbrüder

Josh: "Hey! Wie war der Film?"
Drake: "Ah, total blöd! Ich war begeistert!!"

Drake: "Ich hab' dir auch geholfen, als du mit dem Fuß im Klo stecken geblieben bist!"
Josh: "Nein, hast du nicht! Du hast gelacht und Digitalfotos geschossen!"

Drake: "Das ist fantastisch! Du bist die beste, böse, kleine Schwester die es gibt!"

 

Sturmfrei

Josh: "Was ist denn los?"
Drake: "Ich musste den Koffer deiner Großmutter auspacken. Diese Hände haben Oma Unterhosen berührt!"

Oma: "Jetzt lüg mich bloß nicht an, ich bin doch nicht von gestern, Drake."
Drake: "Jaha, wohl eher von vorgestern."

Josh: "Was ist denn los? Du spielst doch sonst viel besser?"
Oma: "Ich werd dafür wohl langsam zu alt."
Josh: "Uhhh, vielleicht kann ich dich ja besiegen."
Oma: "Ja, so alt auch nicht!"

Drake: "Wie oft soll ich noch sagen, dass es mir leid tut?"
Oma: "Ich sag dir bescheid, wenn es reicht!"

Josh: "Oh, klasse! Omi kommt zu uns!"
Drake: "Josh!!!"
Josh: "Oh nein! Omi kommt zu uns!"

 

Die kleine Diva

Josh: "Ich kanns nicht fassen, mein Lieblingsfilmstar ist so eine ... so eine .. Pestbeule!"

Josh: "Du wirst sie jetzt massieren und ich hol ihr schnell ein Sandwich!"
Drake: "Hey halt, ich hol das Sandwich und du knetest ihre Füße durch!"

Drake: "Josh!"
Josh: "Hääää?"
Drake: "Ich lieg unter dir!"
Josh: "Gewöhn dich dran!"

Josh: "Oh Ashley! Wach auf du verpennter kleiner Teufel!"

 

Chauffeur wider Willen

Drake: "Ich bin so heiß drauf, mich hinters Steuer zu setzen, dann kann ich nämlich in der Einfahrt über Megans Rad brettern!"

Josh: "Drake will mir immer erzählen, dass Trauben sowas wie kleine Melonen sind, aber das kauf ich ihm nicht ab."

Drake: "Ich hab mal `n Bericht gelesen über `n Typen in Phoenix, der sich `n Strafzettel gespart hat, indem er `n, Herzinfarkt vorgetäuscht hat."
Josh: "Also das glaub ich nicht."
Drake: Warum nicht?"
Josh: " Du ließt doch nie was!"

Kino Mitarbeiter: "Hey Josh! Hinten in der Toilette klebt ne Windel an der Wand, hilfst du mir beim abkratzen?
Josh: "Nein! Ich hab heut frei. ich arbeite erst morgen wieder."
Kino Mitarbeiter: "Ok, ich wart bis morgen."

 

Das Glückhemd

Drake: "Äh, wo hast du dieses Hemd her?"
Josh: "Das hab ich von Omi bekomm`, ist das nicht super?"
Drake: "Tja, wie soll ich `s ausdrücken. Es sieht aus, als wenn die zwei scheußlichsten Hemden geheiratet haben und du trägst jetzt ihr Baby !"

Drake: "Ähm Kelly! Ich werde nach Afrika auswandern!"
Kelly: "Was? Wieso denn?
Drake: Ähm das, das gehört zu diesem neuen europäischen Schüleraustauschprogramm."
Kelly: "Afrika is aber nich in Europa."
Drake: Äh, richtig das, das läuft über drei Ecken. Weißt du, ich geh nach Afrika, die schicken ein Kind nach Holland und meine Eltern haben dann ein Holländer am Hals. Sein Name ist Hänsel."

 

Gute Geschäfte

Josh: "Was ist denn?"
Drake: Pass auf ... meine Gummibärchen knutschen!"

Josh: "Drake?"
Drake: "Ja?"
Josh: "Ich hab Bücher über den Knast gelesen ..."
Drake: "Und?"
Josh: "Die warn scheußlich!"

Drake: "Du schlägst meine Bärchen?!"

Drake: "Hör zu ! Ein Grill kostet etwa 40 Mäuse, richtig? Wir kassier `n 20 Prozent von jedem verkauften ... das macht ... fast 800 Dollar pro Grill!"
Josh: "Du hast dich mir den Nullen vertan!"
Drake: "Oh ja, ja ... 8000 Dollar pro Grill !!"
Josh: "Oh NEIN 8 Dollar pro Grill !"

Audrey: "Schatz! Sieh mal, ich hab ein Gary Coleman Grill!"
Walter: "Großartig, dann haben wir jetzt schon 7!"

Polizist: " Also sieht aus, als hättet ihr beiden `n echtes Problem hier!"
Drake: "Nein, wir haben doch nichts getan!"
Polizist: "Und warum schwitzt dein Partner dann so furchtbar?"
Josh: "Naja, das ist Veranlagung. In meiner Familie gehört schwitzen zum guten Ton."

Die Doppelgänger

Drake: "N n n n n, Nein, Du, verschwindest hier!"
Megan: "Wieso?"
Drake: "Weil ... ich hier ein wichtiges Treffen hab!"
Megan: "Wer trifft wen?"
Drake: "Na mein Hintern die Couch. Also verzieh dich!"

Josh: "Was gibts neues, Lieblingsbruder von ner andern Mutter?"
Drake: "Schscht! Nicht reden!"
Josh: "Ich darf nich reden?"
Drake: Genau, ich schau mir Promis unter Wasser an."
Josh: "Was ist das?"
Drake: Eine Reality Show mit Promis unter Wasser!"

 

Das Auto im Klassenzimmer

Josh: "Stell dir vor, du kriegst Schokolade zu jeder Mahlzeit bis an dein Lebensende, aber dafür musst du dir 7 Finger operativ entfernen lassen, tust du`s?"
Drake: "Kann ich meine Daum` behalten?"
Josh: "Ein!"
Drake: "Ja ich würds tun!"

Megan: "Warst du das?"
Drake: "Nein!"
Megan: "Wieso hast du das getan?"
Drake: "Ich wars nich!"
Megan: "Wie hast du das getan?"
Drake: "Ich sag doch, ich wars nich. Ich schwörs beim Grab meiner Mutter!"
Audrey: "Entschuldige, aber ich lebe noch!"
Drake: "Das is nur so ne blöde Redensart."
Walter: "Megan, raus!"
Megan: "Werdet ihr Drake anschrein?"
Audrey: "RAUS !"
Megan: "Na gut, aber wenn er weint und ich verpasse es, muss ich ihn nochmal zum wein` bring`!"

(Drake flirtet über den Rückspiegel des Autos mit einem Mädchen hinter ihm.)
Mrs. Hafer: "Drake, hör auf, dich über das Spiegelbild zu freuen!"

Drake: "Wie komme ich vor diesen Schulausschank?" (eigentlich "Schulausschuss".)

Mrs. Hafer: "Viel Glück, Josh! Ich hasse dich, Drake!!!"

Das Popcorndesaster

Drake: "Was machst du mit der Weste?"
Josh: "Ich arbeite hier!"
Drake: "Wie lang war ich denn weg?"

Josh: "Willst du nich wissen wie es in der Arbeit was?"
Drake: "Nein!"
Josh: "Also zuerst war die Patrone vom Kartendrucker leer, dann ist die Eismaschine kaputtgegangen, sie hat Softeis gespuckt, rate mal wer das aufputzen durfte?"
Drake: "Is mir egal."
Josh: Ganz genau. ICH! Dann ist da noch ein kleiner Junge in Kino 2 am Boden festgeklebt, wir halfen ihm hoch, aber seine Hose blieb am Boden."
Drake: "Faszinierend."
Josh: "Jaaa, aber die harte Arbeit, wird sich bald auszahl`n."
Drake: "Ich glaub es nicht, du quatscht ja immer noch."

Brüder wider Willen

Audrey: "Drake! Josh wartet unten!"
Drake: "Ach ehrlich? Ich schreib nämlich gerade einen Song über ihn, er heißt "Ich teile aufkeinenfall mein Zimmer mit Josh!"

Josh: "Du verstehst das nicht, ich brauche das Kleid ich, ich kann erst dann einen guten Ratschlag geben, wenn ich es trage."
Drake: "Jetzt geb` ich dir mal `n guten Rat, hör auf dich als Transe zu verkleiden."
Josh: "Wenn die Transe mir hilft, anderen Menschen zu helfen, dann ist es wohl edel und gut ein Kleidchen zu tragen!"

Die geteilte Freundin

Josh: "Warum soll da unbedingt deine Freundin rein?"
Drake: "Weil sie so schnuckelig ist!"
Josh: "Ach, okay, bitte, deine Freundin kommt in unser Video."
Drake: "Du bist auch schnuckelig."

Drake`s Allergrößter Fan

Drake: Die Sammelbilder sind in den Cornflakes, nicht in der Milch!"

Josh: "Wieso hilfst du mir nicht?"
Walter: "Ich bin an den Sessel gefesselt!"

Wendy: "Oh wir kennen uns, aber nur ganz flüchtig. Ich sah dich im Supermarkt und sagte "Hi" und du sagtest "Weißt du wo die Gurken stehn?" ich sagte "Da" und du sagtest "Cool"! Ich habs in mein Tagebuch geschrieben."

Walter: "Du bist der neue Anführer der Pfadfindergruppe!"
Josh: "Aber ich will nicht...!
Walter: "DU WILLST ES!!!"
Josh: "Ja, Daddy!!!"

Die heimliche Freundin

Josh: "Weißt du was heute ist? Der Schüler- Vorschungswettbewerb."
Drake: "Ohh, was wirklich? Der Schüler- Vorschungswettbewerb. ich muss mir was neues zum anziehn` kaufen."

Josh: "Mindy! Woher hast du ... Wieso bist du ... wann ist denn ... wieso ...?"
Mindy: "Würdest du mal eine der Fragen beenden?"

Mindy: "Sag mal Nabel!"
Josh: "Nabel."
Mindy: "Jetzt sag dreimal Nabel."
Josh: "Nabel, Nabel, Nabel."
Mindy: "Zweimal buchstabieren."
Josh: "N-A-B-E-L, N-A-B-E-L."
Mindy: "Jetzt sag es noch zweimal."
Josh: "Nabel Nabel."
Mindy: "Und womit isst du deine Suppe?"
Josh: "Haha, mit der Gabel!"
Mindy: "Wirklich? Ich esse meine Suppe mit dem Löffel."

Der Schulfrischling

Drake: "Halt still du Hippie!"

Tyler: "Hey hast du mit der Salbe eigentlich den ekligen Ausschlag weggekriegt?"
Josh: "Wiederhol` das doch `n bisschen lauter, sonst hör `n dich die Leute in Australien nicht."

Bekka: "Sag bescheid, wenn du wieder Hilfe brauchst."
Drake: "Sag bescheid, wenn du wieder Drake brauchst."

Mrs: Hafer: "Du kriegst von mir ein klein` Frischling."
Drake: "Ein Baby Wildschwein?"

Mrs: Hafer: "Du kannst es dir aussuchen Drake. Entweder du übernimmst diese Frischlings Patenschaft oder du gehst wieder in Englisch für Schwer Erziehbare."
Drake: "Ich nehm das Baby Wildschwein."

Sammy: "Du kannst mir bei den Hausaufgaben helfen."
Drake: "Klar! Ich mach doch nicht mal meine eigenen."

Drake: "Also gut, hör zu Josh. Du musst mir helfen, ich bin echt in Schwierigkeiten."
Josh: "Wessen Freundin hast du diesmal angegraben?"
Drake: "Ich rede doch von Sammy."
Josh: "Sammy hat `ne Freundin?"

Drake: Also sei ein guter Mensch, geh` jetzt da raus und bring den klein` zum heul`n."

 

Powerpfeffer aus Peru

Josh: "Halt, warte, ich meine wenn du willst, mach ich dich zu meinem "Salsa-Partner"."
Drake: "Wow, wirklich, dass würdest du echt tun? Das is` ... vollkomm` ausgeschlossen."

Drake: "Soll ich den Verbandskasten hol `n?"

Drake: "Siehst du sie irgendwo?"
Josh: "Nein, aber dann ist sie am gefährlichsten."

Josh: "Hast du den Herd angemacht?"
Drake: "Klar, als ob ich wüsste wie das funktioniert."

Drake: "Blubbern, das ist ein witziges Wort. Blubbern, blubbern."

Josh: "Ich bin noch nie in Megan`s Zimmer gewesen, du etwa?"
Drake: Einmal, als sie 5 war."
Josh: "Und?"
Drake: "Sie schubste mich aus dem Fenster und sagte Mom ich wär rausgefall`n."

Drake: "Sie dir das Familienfoto an."
Josh: "Was ist damit?"
Drake: "Ich sehe gut aus."

Drake: "Hey, wer ist dieser Kerl?"
Megan: "Keiner von dein` Pappnasen."

 

Andere Länder, andere Sitten

Josh: "Wenn du mich jetzt noch ein einziges mal anrufst, dann nehm` ich eine ganze Flasche Aprikosensirup und kippe sie dir komplett in dein Unterhosenfach, dann kannst du die nächsten zwei Wochen mit `nem richtig schmierigen Hintern durch die Gegend laufen."

Josh: "Oh jaaa, darauf steht Joshi!"

Drake: "Äh Josh, ich glaube kaum das Yooka hier ist um Eudonische Volkslieder zu sing`. Wahrscheinlich will sie lieber original amerikanische Dinge kennen lernen wie Sushi und Pizza oder so, richtig Yooka?"

Yooka: "Drake, ich hatte eine wundervolle Abend heute Abend, dafür will ich danke sagen. (küsst Drake links und rechts auf die Wangen) Gefällt dir?"
Drake: "Na klar, ja vielleicht zeig ich dir dann später wie wir in Amerika `Herzlich Willkommen` sagen."

Josh: "Du hast mir versprochen dich zurückzuhalten, wie kannst du meine E-Mail Freundin heiraten?"

Drake: "Mach du nur weiter deine Witze, du bist ja noch Single."

Drake: "Ich bin nicht wirklich ihr Ehemann, wir sind nur verheiratet."

Drake: "Was für `ne Karriere? Ich bin noch auf der Highschool, ich mach keine Karriere. Eigentlich besteht meine Karriere sogar darin, keine Karriere zu machen und darin bin ich sehr gut."

Josh: "Ich muss mal Pippi."
Drake: "Da komm ich dich mit Josh."

ad auf Abwegen

Drake: "Also, wir haben zwei Dinge gelernt, wir wollten auf unsere Eltern aufpassen und Unterwäsche kann weh tun."

Megan: "Hallo Boobi."

Drake: "Sag nich` Boobi zu mir."

Megan: "Entschuldige Boobi."

Megan: "Was gibt`s zum essen?"
Audrey: "Josh bereitet Hummer für uns zu."
Megan: "Ist ja widerlich."
Drake: "Hummer is` nich` widerlich."
Megan: "Ich mein ja auch Josh."

Audrey: "Deine Wettervorhersage war heute sehr schön."

Walter: "Du hast mir zugeschaut?"

Audrey: "Ja, wieso bist du so überrascht?"

Walter: "Weil du sonst nie meine Wettervorhersage anschaust."

Audrey: "Das tu ich schon."

Megan & Drake gemeinsam: "Das tust du nicht."

Audrey: "Vielen Dank für die Unterstützung."

(Walter soll am Mittwoch in Josh`s Klasse einen Vortrag über seine Arbeit halten...)
Walter: "Tut mir wirklich leid, aber ich werde das nicht schaffen."
Josh: "Wieso nicht?"
Walter: "Ahh, weil ich eine wichtige Konferenz habe, am Mittwoch. Es geht dabei um Wolken, es ist eine Wolkenkonferenz, wir nennen es WK."
Drake: "Du bist wirklich ein aufregender Mann."

(Drake hat Hunger und keine Lust zu warten, bis das Essen fertig ist ...)
Drake: "Dann hol ich mir was."
Megan: "Bring mir was mit."
Drake: "Nein!"
Audrey: "Drake!"
Drake: "Ich bring ihr was mit."

(Drake kommt wieder aus der Küche ...)
Megan: "Was hast du mir mitgebracht?"
Drake: "Oh, da!" (Drake schmeißt ihr seinen angebissenen Apfel hin)
Megan: "Du spinnst wohl, das kann ich nich` essen, es is` total mit deiner DNS verseucht."

(Drake will Josh in ihrem Zimmer erzählen, das er denkt, das Walter eine Affaire hat)
Drake: "Es gibt Probleme mit Dad."
Josh: "Ich hab ihm sein Schuppenshampoo besorgt."
Drake: "Es geht hier nicht um Schuppen Josh, es geht um Frauenprobleme."
Josh: "Dad hat Frauenbeschwerden?"
Drake: "Jetzt sperr deine Lauscher aus, ich hab Dad beim telefonieren zugehört und ich denke er ... ich denke er trifft eine andere Frau."
Josh: "Er trifft eine andere Frau und dann?"

Josh: "Dad is nich so einer, der mit anderen Frau`n rummacht, er liebt Mom und er hat Schuppen."
Drake: "Und wieso hat er zu dieser Frau am Telefon gesagt, das er interessiert ist und an nichts anderes mehr denkt?"
Josh: "Das hast du wirklich gehört?"
Drake: "Er hat richtig geflötet."
Josh: "Geflötet?"
Drake: "Geflötet!"

Josh: "Wo bist du gewesen?"
Walter: Ich war ... ähm, unterwegs, beim Milch kaufen."
Josh: "Oh, wo ist sie?"
Walter: "Hm?"
Josh: "Die Milch, wo ist sie?"
Walter: "Die hab ich unterwegs ausgetrunken."

Josh: "Drake denkt doch kein Meter weiter, als ein Karnickel."

 

Pension Drake & Josh

Megan: "Solltet ihr beiden mir auch nur einmal auf die Nerven gehn`, dann wacht ihr Boobis morgen früh auf, als geistig verwirrte auf Kuba."

(Megan will ihre Eltern anrufen und Drake und Josh verpetzen, als die zwei ihr erzählt haben, das sie ihr Haus als Hotel benutzen ...)
Megan: "Okay, ich ruf jetzt Mom und Dad an."
Drake (zu Josh): "Halt sie auf!"
(Josh nimmt Megan den Telefonhörer ab und steckt ihn in seine Hose.)
Josh: "Pass auf, du kannst den Hörer wieder haben, wenn wir das mit dir besprochen haben."
Megan: "Ich fass den Hörer nie mehr wieder an, selbst wenn ich sterbend auf dem Küchenfußboden liege."

Josh: "Wie gehts denn so Mädchen auf der Kühlbox?"

Josh: "Helen ich brauch` dringend ihre Hilfe."
Helen: "Du willst wieder meine Salbe."
Josh: "Nein, da sind 75 Studenten in unserem Haus."
Helen: "Soviel Salbe hab` ich aber leider nicht."

(Josh bittet Helen ihm zu helfen, die ganzen Studenten aus dem Haus zu kriegen, doch die denkt gar nicht daran.)
Helen: "Okay mein lieber Josh, ich bin deine Chefin und ich glaube da gehört es nicht zu meinen Aufgaben, die in irgendeiner Weise aus der Patsche zu helfen.!"
Josh: "Bitte, ich äh ..."
Helen: "Es tut mir leid Josh."
Josh: "Sie haben ja recht."
Helen: (stimmt ihm zu)
Josh: "Dann geh ich lieber mal Nachhause bevor diese wahnsinnigen Drake in Stücke reißen:"
Helen: "Drake ist in Schwierigkeiten? (rennt wie eine wahnsinnige los) Ahh ich komme Drake."

 

Mädchen und andere Sorgen

(Drake und Tori sitzen im Kino und Tori muss mit verbundenen Augen erraten welche Bonbons Drake ihr gibt, also die Sorte)
Drake: "Okay Mund auf
Tori: "Hm, Grüner Apfel?"
Drake: "Hervorragend. Mund auf."
Tori: "Kirsche?"
Drake: "Bisschen genauer bitte."
Tori: "Extra Kirsche?"
Drake: "Extra gut!"
(Drake küsst sie)
Tori: "Hm, Lippen von `nem extrem heißen Typen?"
Drake: "Das is` korrekt, wir hätten auch Lippen von `nem extrem heißen Typen gelten lassen."

Josh: "Du hasst meinen Schnauzer.
Mindy: "Oh hassen ist so ein hartes... treffendes Wort."
Josh: "Mindy!"
Mindy: "Das war ein Witz, ich hab nur Spaß gemacht. Ich mag ihn, wirklich."
Josh: "Im ernst?"
Mindy: "Natürlich ... ich geb dir 30 Dollar wenn du ihn abrasierst."

(Josh soll für Drake ein Mädchen spielen, damit Drake an ihm "üben" kann wie man mit Mädchen Schluss macht)
Mindy: "Alles klar Josh, du bist Tori, Drake du bist du."
Josh: "Ohhh, ich will aber lieber Drake sein."
Mindy: "Wie schade."

(Nachdem Drake Tori mit anderen Jungs gesehen hat und eifersüchtig ist, will er sie wieder zurück haben)
Drake: "Hallo Tori."
Tori: "Was geht ab Drake?"
Drake: "Ähm, ich hab nochmal nachgedacht und ich wär wieder gern mit dir zusamm`."
Tori: "Ah, verstehe und darf ich auch irgendwas dazu sagen?"
Drake: "Ja klar, du darfst `Ja` sagen."
Tori: "Naja, das mach ich aber nicht Drake."
Drake: "Aber ich bin Drake!"

Mindy: "Okay, was ist los?"
Drake: "Na gut, du bist ja so ne Art Mädchen."
Mindy: "Falls nicht, hab ich bisher die falsche Unterwäsche gekauft."
Drake: "Kennst du die kleine mit der ich mich getroffen hab?"
Mindy: "Ja, Josh hat mir die Geschichte erzählt. Du hast sie abgesägt, sie trifft sich mit anderen, du stirbst vor Eifersucht."
Drake: "Und wie bekomm ich sie wieder zurück?"
Mindy: "Drake, du wurdest doch eifersüchtig, als du sie mit einem andern gesehn hast."
Drake: "Genau."
Mindy: "Und um sie nun auch eifersüchtig zu machen, musst du ..."
Drake: "Ihr ne Stinkbombe in den Rucksack stecken."
Mindy: "Muss ich das wirklich aussprechen?"
Drake: "Würdest du?"

 

Operation Helen

Drake: "Die sind super Power mega sauer."

(Drake ißt eins der sauren Bonbons)
Drake: "Hm, naja, ziemlich sauer, ziemlich scharf, aber ich dachte es würde mehr ... oh mein Gott ... es tut so weh, meine Zunge ...!"
Josh: "Dann spucks aus."
Drake: "Nein ich liebe es."

Megan: "So wenig Gehirnmasse in so nem großen Boobi."

Drake: "Hey sieht meine Zunge normal aus?"
(er streckt Josh die Zunge raus, die von den Bonbons ganz grün ist)
Josh: "Ja, einwandfrei."

Drake: "Weißt du, wenn ich nicht hier wäre, wärst du die schärfste Person in diesem Kino."

Josh: "Helen wieso, was tun sie denn hier? Ihre Augenoperation ist gerade 1 1/2 Stunden her."
Helen: "Richtig! Ich wurde operiert, bin bei der Reinigung vorbei, hab mir ein Fisch Tacco gekauft und jetzt bin ich hier."
Josh: "Aber wären sie zuhause nicht besser aufgehoben? Sie könn` nichts sehn."
Helen: "Du gehst mir auf die Nerven, soviel seh ich."

Josh: "Obwohl sie nichts sehn konnten, sind sie hier her gefahr`n?"
Helen: "Das war nicht meine beste Idee."

Drake: "Die Bude hat doch mehr als ne Million gekostet."
Josh: "Ja, wie könn` sie sich das leisten?"
Helen: "Geht dich das irgendwas an?"
Drake: "Wie könn` sie sich das leisten?"
Helen: "Ich sag`s dir Drake ..."

Helen: "Joshi, wo sind meine Tropfen?"
Josh: "Oh, ähm ... in der Apotheke haben sie uns die falschen eingepackt."
Helen: (jammert) "Oh man, ich hasse die Menschheit!"

Josh: "Du hast Helen ganz allein gelassen?"
Drake: "Sie hat doch ein Hamster."
Josh: "Bist du verrückt? Sie kann nichts sehn und ihr ist schwindelig ..."

(Megan ruft Josh auf seinem Handy an)
Josh: "Hallo?"
Megan: "Hey Josh, hast du nicht irgendwas verlor`n?"
Josh: "Wie meinst du das?"
Megan: "Deine Chefin hat sich im Pub mit einem Busch unterhalten, da hab ich sie Nachhaus gebracht."
Josh: "Helen ist bei uns Zuhause?"
Megan: "Ja, hör sie dir an."
(Megan hält Helen das Telefon hin, die mit Megans Trink und Nachhalter auf der Couch liegt)
Helen: "Alles in einem Behälter, Cola und Popcorn und Süßigkeiten, ah haha, revolutionär!"

Josh: "Helen?"
Helen: "Joshi" Was gibt`s denn du Clown?"
Josh: Ich bring sie jetzt sofort in ihre Wohnung."
Helen: "Oki doki Artischoki."

(Drake ist ganz nass, weil er im Pool war, soll aber Helen umarmen, die aber nicht wissen soll, das er im Pool war und darum weiß sie nicht das er deshalb so nass ist)
Helen: "Drake warum schwitz du denn so schrecklich?"

(Helen will in ihren Pool und Josh will das sie geht und sich einen Badeanzug anziehen, während sie die fremden Leute aus dem Pool holen)
Helen: Oh nein, ich zieh mir doch vor zwei Teenagern keinen Badeanzug an, sonst dreh`n eure Hormone noch durch."
Drake: "Nein, sicher nicht."
Helen: "Das ist mir zu riskant."

Helen: "Drake Parker, ich liebe dich wie den Sohn, den ich nie wollte."

 

Die erste Begegnung

Josh: "Drake, hey wollten wir nicht zusammen nachhause fahr`n?"
Drake: "Tschuldige man, ich hab nich` länger warten könn`."
Josh: "Wie lange hast du gewartet?"
Drake: "So 20, 30 Sekunden."

Josh: "Schreibst du meine Hausaufgaben ab?"
Drake: "Nein, ich vergleiche nur deine Hausaufgaben, mit dem, was ich schreiben würde."

Megan: "Weshalb hatte dieser Verkäufer eigentlich eine Klappe auf seinem Auge?"
Drake: "Das weiß ich doch nich`."
Josh: "Gib doch zu, das du die Geschichte erfunden hast:"
Drake: "Nein"
Josh: "Du hast mich zuerst geschlagen:"
Drake: "Du sagst ich bin ein Lügner?"
Josh: (lacht hysterisch) Das geb` ich dir auch schriftlich!"

Josh: "Meine Faust würde gern in dein Gesicht."
Drake: "Und mein Fuß will dich treten."

(Drake und Josh streiten sich immer noch um den Schaumstofffinger)
Josh: "Dieser Finger wäre heute eigentlich meiner."
Drake: "Ja, du kriegst ihn aber nicht und weißt du wieso?"
Josh: "Wieso?"
Drake: "Den kriegt nur die Nummer 1!"

Josh: "Das hier ist nicht dein Zimmer."
Drake: "Achja und wieso ist dann mein Bett hier drin, wieso is` meine Gitarre hier drin und die besonders wichtige Frage, wieso bist du hier drin?"
Josh: "Weil das hier unser Wohnzimmer ist und ja, ich wohne hier."
Drake: "Ja vielleicht aber nicht mehr lange."
Josh: (geht in Kampfstellung) Okay soll ich dir eine vorn Latz knall`n?"

(Walter und Audrey sind von dem Lärm den Drake und Josh machen aufgewacht und kommen ins Wohnzimmer)
Audrey: "Jungs, was ist denn jetzt schon wieder los?"
Drake: "Josh marschiert einfach in mein Zimmer und macht Lärm mit Dosen."

(Drake schläft in Megan`s Zimmer auf dem Boden was Megan gar nicht passt, sie weckt ihn mit ihrer eigenen Methode)
Drake: "Was soll denn das schon wieder?"
Megan: "Verschwinde einfach."
Drake: "Ach komm, ich weiß nich` wo ich schlafen soll."
Megan: "Du kannst auf dem Dachboden schlafen."
Drake: "Niemals, du weißt da wohnen Monster."
Megan: "Drake."
Drake: "Ich werde heute Nacht hier schlafen, wenn du mich quälen willst oder mir die Eingeweide rausnehmen willst, bedien dich, is` mir egal."

Josh (als er 8. war): "Weißt du was, mein Dad ist der Wettermann."
Drake (als er 8 war): "Wow, meine Mom steht auch Wettermänner."

(Beide sind 80. Jahre alt)
Josh: "Warte mal, ich wollte doch den Haferschleim."
Drake: "Nein du wolltest doch den Weizenbrei."
Josh: "Du gibst mit jetzt den Haferschleim."
Drake: "Nur über meine Leiche."
Josh: "Fein, die 5 Minuten kann ich warten."

 

Booob, das Schaf

Megan: "Kannst du mir vielleicht kurz helfen?"
Drake: "Oh, kann nich, ich mach Hausaufgaben."
Megan: "Du siehst doch fern!"
Drake: "Achso ja, das erklärt wieso ich in Mathe so schlecht bin."

(Megan will das Drake ihr hilft, Josh einen Streich zu spielen)
Drake: "Moment! Woher weiß ich, das du den Streich nicht mir spielst?"
Megan: "Drake, wenn ich den Streich dir spielen wollte, hätte ich ihn dir dann erzählt?"
Drake: "Nein, ich denke nicht."
Megan: "Na? Es macht Spaß das Gehirn zu benutzen."

(Drake und Josh hören komische Geräusche, die aus der Garage kommen)
Josh: "Das is` ein Einbrecher! Wir sollten lieber Dad wecken."
Drake: "Ja, ein Einbrecher hat doch keine Angst, vor einem Wettermann im Schlumpfpyjama."

Drake: "Ich dachte Mom und Dad haben dir ein Haustier verboten."
Megan: "Nein, sie sagten ich darf keine Katze haben, das hier ist aber ein Schaf."

Josh: "Gehn` sie bitte nach oben und sehn sie nach, was mit Booob ist."
Arzt: "Wer ist Booob?"
Megan: "Mein Schaf!"
Arzt (zu Drake): "Aber du sagtest doch, dein Vater ist die Treppe runtergefallen."
Drake: "Hör`n sie, wenn sie jetzt nach dem Schaf sehn, schubs ich meinen Dad danach die Treppe runter, okay?"

Josh: "Du gibst einem Baby Schaf eine echte Cola?"
Drake. "Cola light!"

 

Frauenpower

Drake: "In meinem ganzen Leben, hatte ich ungefähr ... 74 Freundinnen."

Mindy: "Ich wollte dich nur zu mir Nachhause zum essen mit meinen Eltern einladen."
Josh: "Oh, und warum?"
Mindy: "Sie woll`n dich einfach gern ein bisschen näher kennenlernen, bist du beunruhigt?"
Josh: "Nein, ich bin nicht beunruhigt. Eltern lieben mich."
Mindy: "Meine Eltern sind nur ziemlich pingelig, leider."
Josh: "Kein Problem."
Mindy: "Und sie sind nicht lustig, oder freundlich oder cool, eigentlich sind sie ..."
Josh (unterbricht sie): "Es wird sicher nett."

Drake: "Hey bist du der Doofkopf, der meinem Bruder ein Würstchen in die Hose gesteckt hat?"

(Josh ist so aufgeregt, wenn er an das anstehende Essen mit Mindys Eltern denkt, das er seine Unterhose über seine normale Hose angezogen hat)
Josh: "Ich bin ein bisschen aufgeregt, wegen dem essen bei Mindys Eltern."
Drake: "Und es beruhigt dich, das du die Unterhose so trägst?"

(Josh gibt Mr. Crenshaw die Hand und drückt etwas zu fest zu)
Mr. Crenshaw: "Du zerquetscht meine Hand."
Josh: "Tschuldigung, mein Fehler."
Mr. Crenshaw. "Natürlich!"

Josh: "Das is` meine letzte Chance sie zu beeindrucken und wenn ich das nich´ schaffe, darf ich Mindy nich` mehr treffen."
Drake: "Na und, sie is` eklig."

 

Der neue Lehrer

Josh: "Okay, unsre Lehrer, gehören eindeutig zu den tollsten Menschen, die es gibt!"
Drake: "Also gut, Lehrer, müssen wohl die nervtötendsten Menschen sein, die es gibt!"

(Die Lehrerin zu Josh, der als Junglehrer ihre Klasse übernimmt)
Lehrerin: "Ich bin im Lehrerzimmer, falls du mich brauchst! ... Wehe du brauchst mich!"

(Ein Mädchen aus Megans Klasse zu Megan)
Mädchen: "Und der Kerl ist dein Bruder? (sie meint Josh)
Megan: "Ja
Mädchen: "Tut mir so unendlich leid!"

Drake: "Hey gut gemacht, danke fürs mitspiel`n!"
Junge (Drakes Schlagzeuger): "Ja, aber bedankt dich bei Megan. Ohne sie wäre dein Bruder nicht gefeuert und meine Note nicht geändert worden."
Drake: "Äh und wer glaubst du hat ihr geholfen, Joshs Unterricht zu sabotieren?"
Junge: "Sie hat gesagt du hättest sie nur hingefahren."
Drake. "Und wieder nachhause!"

Helen: "Drake Parker, bei deiner Musik muss ich zuckeln wie ein Frettchen."

 

Papa Nichols und die Achterbahn

Drake: "Heute hat er 1 1/2 Stunden damit verbracht, seine Brownie Zutaten zusammen zumantschen ... ich durfte nicht` mal den Löffel ablecken."

Walter: "Wo wollt ihr so spät noch hin?"
Drake: "In die Geschichte eingeh`n!"

Audrey: "Ihr habt versprochen, das ihr hier bleibt und Papa Nichols hütet."
Drake: "Na schön, is egal, er kann ja mitkomm, komm Josh, pack an seinen Füßen an!"
Josh: "Wieso muss ich immer an den Füßen anpacken?"
Walter: "Jungs! Ihr wollt doch nicht ernsthaft euren Urgroßvater mitschleifen und mit ihm Achterbahn fahr`n.

(Josh, Drake und Megan stehen in der Warteschlange zur Achterbahn, Josh muss auf die Toilette, Megan und Drake bleiben in der Schlange stehen)
Megan: "Wenn ers nicht rechtzeitig schaffen sollte, fahr`n wir trotzdem, richtig?"
Drake: "Selbst, wenn ihn ein riesiger Bär anfällt, fahr`n wir mit dem Ding."

Drake: "Wieso macht Josh denn solange Pippi?" Megan: "3 1/2 Liter Limonade brauchen nunmal leider `n bisschen Zeit."

Josh: "Habt ihr Spaß dran, wenn ihr mir ein schlechtes Gewissen macht?"
Drake & Megan: "Ja!"

(Audrey sieht das Drake ihre Vorhänge "anhat" bzw. um seinen auch gewickelt hat, um sein T-Shirt zu verstecken)
Audrey: "Und du trägst also meine Vorhänge. Wieso?"
Drake:" Ach, weißt du, mir war gerade ein bisschen kühl!"

Racheakt um Hamster Hervay

Josh: "Schmeckt dir mein Thunfischsalat nicht?"
Drake: "Nein! Wer ißt Thunfischsalat mit Rosinen?"
Josh: "Die Franzosen!"
Drake: "Das gehört sich aber nich"


Drake: " Ich hab schon einige Mädchen geküsst, aber ich hab noch nie ein ..."
Model: "Ja klar, aber noch nie ein Supermodel"
Drake: "richtig und das würde ich wirklich gern tun
Model: " Das hör ich nicht selten"
(küsst ihn)
Model: "Und wie wars?
Drake: "Super"


Josh: "Wir haben Megans Hamster umgebracht, sie wird uns wehtun und ich habe keine zeit für die Schmerzen"
Drake: "Wo willst du denn hin?
Josh: " Utha!"
Drake: "Wieso willst du da hin?"
Josh: "Weil Megan neulich gesagt hat, das sie nicht weiß wo das liegt


Josh: " Ich dachte du wolltest die Leiter festhalten?"
Drake: "Ja wir denken alle irgendwas


Josh: "Warte! Wir können nicht gleichzeitig schlafen gehn. Megan könnte sich hier reinschleichen und unsre Hintern mit Superkleber aneinander kleben"
Drake: "Warte, meinst du mein Hintern an mein Hintern oder unsre Backen ...
Josh: "Ist das wichtig?"

Mindy liebt Josh:

Drake:was macht ihr da?

Josh: Wir bauen ein.....(er erklährt)

Drake:Wow und ich hab hunger!

 

Josh:hast du die Eidechsen?

Drake:hier sind sie!

Josh: und wann kriegst du das pipi?

Drake:Das bleibt den eidechsen über lassen!

Elite <3  
 

 
Werbung  
   
Drake mini Uhr  
 
 
Affis  
 








 
Projects  
  .................. 07/02/09 Six Flags - Eurkea, MO 07/04/09 Tachi Palace Hotel - Lemoore, CA 07/06/09 Six Flags - Vallejo, CA 07/10/09 Six Flags - San Antonio, TX 07/11/09 Six Flags - Arlington, TX 07/14/09 Six Flags - Baltimore, MD 07/15/09 Cape Cod Melody - Hyannis, MA 07/16/09 S. Shore Circus - Cohasset, MA 07/18/09 Tropicana - Atlantic City, NJ  
Site Static  
  Webmiss: Patricia
Site: drakerocker.de.tl
About: Drake Bell
Open Since: 24.3.06
Layout: #1
By: Patricia(Webmiss)
Host: HPBK
Best View: Mozilla Firefox
e.mail.me
 
Heute waren schon 25737 Besucher (66087 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=